KA Biblis

Umrüstung und Erweiterung der KA

Die Steuerungstechnik der KA Biblis wurde komplett auf S7 umgestellt. Als Prozessleitsystem fungiert ein redundantes System WinCC mit Pimos als Datenverwaltungsprogramm. Außenstationen sind über SINAUT angebunden. 

Desweiteren wurde auf der KA eine komplette Belüftungsstation neu errichtet.

Ca. 1000 Datenpunkte sind verarbeitet.






Für die Belüftungsstation ist die komplette Elektrotechnik einschließlich Schaltanlage neu erstellt, bestehend aus 15 Feldern. Die Antriebe sind zum großen Teil mit Frequenzumrichtern gesteuert. 












Separater Schrank für die Überspannungsschutztechnik.


















Neuinstallation des Pumpenhauses der Belüftungsstation.
















Die Leitwarte des Klärwärters wurde mit einem 57" Bildschirm für Schulungs- und Demonstrationszwecke ausgestattet. WinCC ist als redundantes Client-Server-System ausgelegt. Der Zugriff auf die Clients ist auch von außen über gesicherte VPN Verbindungen möglich. Durch den Einsatz von IP-Kameras erfolgt sowohl eine Überwachung bestimmter Prozesse, als auch eine Überwachung des Geländes.